« zurück

Swegon wächst weiter: SLT-Schanze gekauft

Die SLT-Schanze GmbH ist ein deutscher Anbieter von Lüftungskomponenten, der komplexe und maßgeschneiderte Lösungen für seine Kunden anbietet. Die Akquisition baut Swegons Portfolio bei Innenraumgeräten aus. Außerdem stärkt es Swegons Position als eines der führenden Unternehmen für Raumklimalösungen.

Andreas Örje Wellstam, CEO Swegon AB: „Wir freuen uns sehr, SLT in der Swegon-Gruppe willkommen zu heißen. Die SLT schaut über den Tellerrand und bietet Topqualität für kundenspezifische Lösungen mit dem Fokus auf Innenraumklima. Mit dieser Akquisition erhält Swegon einen renommierten und sehr kompetenten Anbieter von Raumklimalösungen im größten Lüftungsmarkt Europas.“

„Vor 35 Jahren begann SLT als Großhändler für Lüftungsgeräte in Deutschland. Zu dieser Zeit verkauften wir bereits Produkte von Swegon. Seither sind wir gewachsen und haben unsere eigene Produktpalette und Fertigung entwickelt. Nun ein Teil von Swegon zu werden, ist wie die Rückkehr zu unseren Wurzeln. Außerdem bin ich überzeugt, dass wir unsere Kunden ein sehr attraktives, kombiniertes Angebot liefern können.“ Joachim Schanze, Firmengründer SLT-Schanze GmbH

SLT wurde im Jahr 1985 gegründet und beschäftigt 70 Mitarbeiter mit dem Hauptsitz und der Produktionsstätte in Lingen. Der Nettoumsatz belief sich 2019 auf 10 Mio. EUR.

Über Swegon
Swegon gehört zur Latour-Gruppe und ist an der schwedischen Börse notiert. Als Lieferant durchdachter und ganzheitlicher Systemlösungen bietet Swegon ein gesundes und komfortables Raumklima – sicher, umweltfreundlich und ökonomisch.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit 2.220 Mitarbeiter. In Deutschland bietet die Swegon Germany GmbH seinen Kunden ein flächendeckendes Service- und Vertriebsnetz und beschäftigt an zehn Standorten rund 300 Mitarbeiter. 2019 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland mit der Zent-Frenger GmbH einen Umsatz von 100 Mio. EUR.

Hinterlasse einen Kommentar